top of page
  • micgue

Verdienter Erfolg gegen Gnandstein

Den nächsten Heimsieg konnte unsere Mannschaft nach einer souveränen Leistung am vergangenen Wochenende beim Aufeinandertreffen mit der SG Gnandstein 49 erringen. Allerdings war dabei eine gehörige Portion Geduld gefragt und das spielentscheidende 2 zu 0 fiel erst kurz vor Ultimo. Nichtsdestotrotz heimst unsere Elf mit diesem Erfolg die nächsten drei wichtigen Punkte ein und bleibt vorerst weiter auf dem obersten Tabellenrang. Die Gäste aus Gnandstein warten dagegen weiterhin auf ihren ersten Saisonsieg und müssen mit dem 13. Tabellenplatz vorliebnehmen.

Aufstellung: Schädlich (C) – Schroeder – Lange – Gentsch – Günther – Lifka – Ertner – Schröder – Thomas – Günther – Wiegner

Ab der ersten Minute an begann unsere Mannschaft forsch und versuchte die Gäste nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Den dem Spiel beiwohnenden knapp 40 Zuschauern fiel dabei schnell auf, dass sich der Gast aus Gnandstein fast gänzlich vor dem eigenen Strafraum verschanzte und nur selten ins eigene Angriffsspiel umschaltete. Es zeichnete sich somit bereits früh ein echtes Geduldsspiel ab und unsere Elf musste sich in der Anfangsphase zunächst darauf einlassen. Auch die frühe Führung durch Tom Lifka (11.) brachte nicht den gewünschten Erfolg und Gnandstein blieb seiner Linie nicht groß angreifen zu wollen weiterhin treu. Dem in die Startelf beförderte Dominic-Pascal Lange sollte dies sicherlich etwas die Nervosität genommen haben, da er als Schlussmann natürlich vorab dachte, er stünde öfters im Mittelpunkt des Geschehens. So kam es aber, dass er bei seinem Debüt häufig die Rolle des Ballverteilers innehatte und im ersten Abschnitt nicht groß im eigenen Strafraum gebunden war. Auch wenn unsere Elf den spürbar höheren Spielanteil hatte, wusste sie zumeist nichts damit anzufangen und Gnandstein verteidigte mit Mann und Maus das Tor. Noch eine der besseren Chancen vergab nach knapp einer halben Stunde dann Stefan Gentsch nach einem Freistoß von Lifka. So blieb es bei der knappsten aller Führungen und Schiedsrichter Lucas Spitzbarth pfiff pünktlich zum Pausentee.

Mit dem eingewechselten Christian Kreisel für Jamie Tyler Thomas wollte Coach Tröger dann neue Impulse setzen und der Eingewechselte war es dann auch selbst, als er einen Ball von Michael Günther aufnahm und das Kunststück fertigbrachte, diesen aus wenigen Metern Torentfernung nicht im Gästetor unterzubringen. Da waren aber bereits schon wieder fünfundzwanzig Minuten gespielt. Am Bild änderte sich also eher weniger. Unsere Mannschaft weiterhin mit mehr Ballbesitz doch die Gäste trauten sich nun doch etwas mehr zu. In diesen verbesserten zwanzig Minuten hatte Gnandstein durchaus auch die Möglichkeit, zum Ausgleich zu kommen, aber unsere Hintermannschaft war stets auf dem Posten und konnte die überschaubaren Angriffsbemühungen letztendlich im Keim ersticken. Auf der Uhr des Unparteiischen lief bereits die letzte Viertelstunde und unsere Mannschaft kam in Person von Michael Günther und Christopher Schröder noch einmal zu drei guten Möglichkeiten, aber bei Günthers Schuss stand zunächst der Pfosten dem heimischen Torschrei im Weg und Schröders Versuch rauschte kurz darauf Zentimeter am Tor vorbei. Als Günther nach Flanke von Kreisel seinen Kopfball auch noch über das Tor setzte, witterte Gnandstein noch einmal ihre Chance, aber der Ausgleich sollte nicht mehr zu ihren Gunsten fallen. Letztendlich spielte unsere Elf noch einen letzten Konter geradlinig aus und Alexander Wiegner konnte den Schlusspunkt ins verwaiste Tor setzen, nachdem Lucas Kipping bei den Gästen mit aufgerückt war. Die Gnandsteiner wollten dabei aber eine Abseitsstellung erkannt haben, aber Schiedsrichter Spitzbarth beließ es bei dem Treffer und pfiff die Partie kurz darauf auch ab.

An diesem Wochenende kommt es dann zu einem echten „Gipfeltreffen“, wenn unsere Mannschaft seine Visitenkarte beim zweitplatzierten SV Groitzsch 1861 e. V. abgibt. Anstoß bei diesem sicherlich spannenden Duell ist dabei um Punkt 15:00 Uhr und man wird mit ziemlicher Sicherheit zwei Mannschaften auf Augenhöhe sehen, wobei letztendlich kleinste Nuancen den Ausschlag über Sieg oder Niederlage bedeuten könnten. Also helft und unterstützt uns beim Match gegen unseren momentan ärgsten Verfolger im Kampf um die nächsten Punkte.

https://www.blauweissdeutzen.de/ https://blauweissdeutzen.fan12.de/

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page