• micgue

Torreicher Sieg gegen Kitzscher

Das kurzfristig organisierte Testspiel gegen den FSV Kitzscher gewann unsere Mannschaft am vergangenen Freitagabend mit 5 zu 3. Nach der verdienten Gästeführung konnte unsere Mannschaft zwischenzeitlich das Ergebnis zwar in die Höhe schrauben, aber Kitzscher machte es mit zwei späten Treffern noch einmal ein wenig spannend.

Aufstellung: Schädlich (C) – Günther – Grun – Kreisel – Heine – Dreblow – Lange – Ertner – Lifka – Gentsch – Eisert

Die Anfangsphase gehörte zweifelsohne den Gästen. Mit Mut und einer klaren Zielvorgabe suchte das Team um Trainer Rene Kleeberg sofort den Weg nach vorn und störte unsere Mannschaft zumeist bereits im Spielaufbau. Natürlich konnte diese Laufbereitschaft nur schwer über die komplette Spielzeit durchgehalten werden, aber die verdiente Führung durch Benjamin Stock brachte sie allemal mit sich. Da waren noch keine zehn Minuten gespielt. Unsere Elf sah sich nun in der Pflicht und schaltete selbst zwei Gänge nach oben. Den ersten wirklich zwingenden Angriff veredelte dann Christoph Ertner, nachdem Jimmy Lange noch am gutaufgelegten Michael Goth scheiterte. Ausgleich. Durchatmen. Einen nicht verwandelten Elfmeter, verursacht durch ein Foul an Christian Kreisel, konnte unsere Mannschaft dann nicht sonderlich aus der Bahn werfen, denn per Doppelschlag durch Stefan Gentsch und Lange konnte man mit einer Zwei-Tore-Führung etwas beruhigter in die Pause gehen. Doch auch mit Wiederbeginn spürte man, dass sich Kitzscher zu keiner Zeit aufgab und spielerisch durchaus zu überzeugen wusste und weiterhin darum bemüht war, das Spiel offen zu halten. Nach gut einer Stunde erhöhte dann allerdings Tom Lifka auf 4 zu 1 für unsere Farben. Auf beiden Seiten kamen dann auch alle Einwechselspieler in die Partie und so war es dann Jens Wrobel vergönnt, eigentlich nur noch für die Alten Herren aktiv, das fünfte Tor des Tages für unsere Mannschaft zu erzielen. Der Drops schien gelutscht zu sein, aber Kitzscher blieb weiter bemüht und mutig in seinen Aktionen und traf zehn Minuten vor dem Ende zunächst mit dem durchaus sehenswertesten Treffer des Tages durch Steve Becker und kurz darauf noch durch Patrick Petzold doppelt und verkürzte noch einmal. Schlussendlich geht das Ergebnis nach diesem Ausgang aber in Ordnung und Schiedsrichter Ronald Dorn, dem eine gute Spielleitung nachgesagt werden kann, entließ beide Mannschaften pünktlich ins wohlverdiente Wochenende.

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen