• micgue

Teuer verkauft und doch keinen Ertrag erzielt

Das vorerst letzte Spiel unserer Elf in der hiesigen Kreisoberliga endete am vergangenen Wochenende mit dem letzten Auswärtsspiel der Saison beim SV Tresenwald Machern mit einer am Ende etwas zu hohen Niederlage von 0 zu 3. Den Doppelschlag vor der Pause und der Dezimierung Mitte der zweiten Hälfte konnte unsere Mannschaft letztendlich nicht mehr stemmen und musste sich notgedrungen den cleveren und an diesem Tag etwas zielstrebigeren Tresenwalder geschlagen geben. Ein eigenes Tor und selbst ein Unentschieden war trotz der äußerst dünnen Personaldecke im Bereich des Möglichen, aber es sollte an diesem letzten Spieltag einfach nicht sein. Coach Tröger konnte, wie in den vergangenen Wochen bereits oft der Fall gewesen, nicht auf eine breite Spieleranzahl zugreifen, da ihm lediglich elf mehr oder weniger fitte Spieler zur Verfügung standen. Trotz dieser Niederlage schließt unsere Mannschaft die Saison auf dem 12. Tabellenrang ab und wird ab der kommenden Saison eine Klasse tiefer in der Kreisliga A auf Tore- und Punktejagd mit den Sportfreunden aus Neukieritzsch als Spielgemeinschaft gehen.

Aufstellung: Steinecke – Schroder – Schädlich – Gentsch – Dreblow – Günter – Ertner – Heine (C) – Lange – Eisert – Lifka

Bei glühender Hitze und Temperaturen jenseits der 30 °C-Marke versuchten beide Mannschaften ein kontrolliertes und ansehnliches Spiel den anwesenden Zuschauern zu bieten. Der Gastgeber agierte dabei aus einer sicheren Defensive heraus und versuchte bei eigenem Ballbesitz über die schnellen Außenbahnspieler in die gefährliche Zone zu kommen. Unsere Elf dagegen ließ zu Anfang Ball und Gegner relativ gut laufen und kam in der Anfangsphase dadurch zu den besseren Möglichkeiten. So war es zunächst Jimmy Lange, der nach scharfer Flanke von Christoph Ertner per Kopfball das Gehäuse knapp verfehlte. Weitere Torschüsse durch Sandy Eisert und Tom Lifka waren dagegen leichtere Beute für Frank Fritzsch im Tresenwalder Tor. Bis zur ersten Trinkpause hatte unsere Mannschaft durchaus mehr Ballbesitz als der Gastgeber und konnte mit der bisher gezeigten Leistung mehr als zufrieden sein. Nach der ersten kurzen Verschnaufpause nutzte Tresenwald dann allerdings gleich den ersten Torschuss zur Führung. Ein Abschluss von der Strafraumkante von Marcel Menzel konnte Martin Steinecke nicht abwehren und so fand der Ball in bester Pingpong-Manier irgendwie seinen Weg hinter die Torlinie, obwohl leider keine Torlinientechnik zum Einsatz kommen konnte, die ein Überschreiten des Balles eben jener Linie bestätigen konnte, aber das Schiedsrichtergespann um Abdullahi Ahmed Ali sah den Treffer als korrekt an und gab diesen zur Freude des Gastgebers. Tresenwald kam nun spürbar besser in die Partie und in Folge vermehrt zu Eckbällen. Einen solchen konnte unsere Hintermannschaft dann nicht konsequent verteidigen und das Spielgerät fiel dem einschussbereiten Thomas Pfütze vor die Füße, der mit einem satten Spannstoß und mithilfe des Innenpfostens die Führung ausbauen konnte. So sah sich unsere Elf erneut einem 2:0-Pausenrückstand hinterherlaufen.

Die zweite Halbzeit lässt sich dann relativ kurz wie folgt zusammenfassen. Unsere Mannschaft stemmte sich noch einmal nach Leibeskräften gegen die drohende Niederlage im letzten Spiel, aber musste leider nach gut einer Stunde das Spiel zu zehnt nach einer Ampelkarte zu Ende bestreiten. Tresenwald nutzte dagegen das volle Wechselkontingent und brachte 3 frische Spieler. Die endgültige Entscheidung fiel dann eine Viertelstunde vor dem Ende, nachdem der eingewechselte Torsten Mikusch einen Konter verwertete und somit alle Hoffnungen unserer Elf im Keim erstickte. Die Tatsache, dass man dem Gastgeber ohne Wechselspieler und letztendlich mit zehn Mann solange Paroli geboten hat, ist an dieser Stelle durchaus erwähnenswert, aber schlussendlich muss man der Cleverness und der Zielstrebigkeit der Tresenwalder ebenso Respekt zollen.

Nun steht endlich die fast schon ersehnte Sommerpause auf dem Programm, bis es endlich wieder ans Eingemachte geht und man in die Vorbereitung auf die neue Saison mit neuen Gesichtern startet. Bis dahin wünschen wir allen Sportfreunden, Fans und Partnern eine angenehme, erholsame und verletzungsfreie Zeit abseits des Fußballs im Kreis ihrer Familien und Freunden und freuen uns natürlich, wenn es wieder losgehen kann und wir gemeinsam der schönsten Nebensache der Welt frönen können.

https://www.blauweissdeutzen.de/ https://blauweissdeutzen.fan12.de/

23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen