top of page
  • micgue

Punkteteilung im Spitzenspiel

Nach einem intensiven Duell am vergangenen Samstag zwischen unserer Mannschaft und dem Tabellenzweiten SV Groitzsch 1861 e. V. stand am Ende ein leistungsgerechtes 1 zu 1 auf der Anzeigetafel. Den Führungstreffer im ersten Abschnitt von Jimmy Lange konnte der Gastgeber in Person von Tommy Ziller in der 70. Spielminute egalisieren und überstand die restliche Spielzeit schadlos trotz des Ansturmes unserer Elf. Schlussendlich steht für beide Mannschaften ein weiterer Punkt auf der Habenseite und beide belegen weiterhin die ersten beiden Plätze im Klassement.

Aufstellung: Schädlich – Schroeder – Eisert – Gentsch – Günther – Dreblow – Ertner – Lange (C) – Kreisel – Schröder – Günther

Bei angenehm warmen Temperaturen und einem sehr gut gepflegten Rasen begann das Spiel vom Anpfiff weg mit aggressivem Anlaufen beider Mannschaften, die beide den Weg nach vorne suchten. Die erste nennenswerte Chance besaß zunächst unsere Elf, nachdem Christoph Ertner über rechts nach feinem Zuspiel von Christopher Schröder auf die Reise geschickt wurde, aber Charly Weiss im Groitzscher Tor war auf der Hut und lenkte den Ball zur Ecke. An dieser Stelle sei bereits erwähnt, dass der Gästehüter später an diesem Tag noch des Öfteren im Mittelpunkt des Geschehens stehen sollte. Auf der Gegenseite kombinierten sich aber auch die Gastgeber über ihre starke rechte Seite vor das Tor von Sandy Schädlich, aber die Eingabe war zu ungenau und fand keinen geeigneten Abnehmer. Das Spiel war in der Folgezeit weiterhin geprägt von harten, aber fairen Zweikämpfen. So ist es fast verwunderlich, dass es im ersten Spielabschnitt keinen einzigen gelben Karton zu sehen gab. Ein Topspiel muss somit nicht immer aufgrund überharter Fouls unterbrochen werden, sondern beide Teams waren bemüht, sich spielerisch aus brenzligen Situationen zu befreien. Nach einer knappen halben Stunde fand sich der Groitzscher Jason Wölk in einer solchen wieder, als er von Stefan Gentsch unter Druck gesetzt wurde und das Spielgerät zu seinem Hüter zurückpassen wollte, aber dies ihm gänzlich misslang und Jimmy Lange, der den Braten roch, dazwischen spritzte. Allein vor Weiss ließ er dem Schlussmann dieses Mal keine Abwehrmöglichkeit und traf zur Führung. Einen Wermutstropfen musste unsere Mannschaft kurz darauf hinnehmen. Ohne Fremdeinwirkung verletzte sich der bis dahin fleißige Schröder und wurde durch Michael Hanowski positionsgleich ersetzt. Eine Eingabe des Eingewechselten fand am zweiten Pfosten kurz vor der Pause beinahe den agilen Michael Günther, aber dieser brachte keinen Druck mehr hinter den Ball und die Chance war vertan. Auf der Gegenseite darf aber auch nicht unerwähnt bleiben, dass Groitzsch eins ums andere Mal gefährlich vor das Tor von Schädlich kam, aber dieser hielt die knappe Führung fest und behielt zunächst seine weiße Weste.

Mit Wiederbeginn und einem weiteren Wechsel startete die Partie gleich wieder mit hoher Schlagzahl beider Mannschaften. Groitzsch zunächst mit dem etwas besserem Start, aber Tommy Ziller, nach Zuspiel von Robin Alert fein in Szene gesetzt, verfehlte mit seinem Versuch aus zentraler Position das Tor. Auf der Gegenseite fand der eingewechselte Jamie Tyler Thomas, welcher für Christian Kreisel in die Partie kam, nach einem sensationellen Sprint über die linke Seite im Zentrum Lange, doch dieser war scheinbar so überrascht über den Platz, der ihm gelassen wurde, dass sein Versuch zu unkontrolliert war und somit keine Gefahr für Weiss darstellte. Die Partie blieb weiterhin offen und für alle anwesenden Beobachter sehr spannend. Nach einem abgefangenen Ball von Weiss kam der Ball dann zum flinken Leonard Sell und dieser fand mit seinem Steckpass Ziller im Sturmzentrum und dieses Mal ließ er sich die Möglichkeit nicht nehmen und traf zum Ausgleich. Eine vermeintliche Abseitsstellung wurde dabei vom Schiedsrichterassistenten nicht anerkannt und der Treffer behielt seine Gültigkeit. Die Schlussoffensive sollte dann von unserer Elf eingeläutet werden und Groitzsch verwaltete mehr und mehr das Unentschieden. Zunächst zwang Lange per sattem Schuss Weiss im Tor noch einmal zu einer Rettungstat, bevor Letzterer auch gegen den eingewechselten Alexander Wiegner per Fußabwehr nach einem Eckball parieren konnte. Als Lange kurz darauf erneut per Schussversuch am Groitzscher Hüter scheiterte, musste man sich insgeheim schon mit dem Punkt anfreunden. Als dann nämlich selbst Weiss geschlagen war, stand bei Michael Günthers letztem Versuch zu allem Überfluss auch noch der Pfosten im Weg. So blieb es letztendlich bei diesem Unentschieden, was aufgrund der Anzahl an Tormöglichkeiten auf beiden Seiten auch gut und gerne höher hätte ausfallen können.

An diesem Wochenende empfängt unsere Mannschaft dann zum 7. Spieltag den SV 1900 Flößberg. Gegen den momentan Tabellenneunten bestritt man in der Vorbereitung bereits ein Testspiel, welches mit einem 1 zu 1 Unentschieden endetet. Dieses Resultat sollte natürlich in Anbetracht der eigenen Ansprüche nicht als Vergleich herangezogen, sondern verbessert werden. Dem vorausgesetzt ist natürlich wieder eine mutige und engagierte Vorstellung jedes Einzelnen. Denn nur als geschlossenes Team kann und wird ein Punktgewinn gegen die Gäste möglich sein. Also kommt vorbei, wenn um 15 Uhr der Anstoß erfolgt und helft uns beim Kampf um die nächsten wichtigen Zähler.

https://www.blauweissdeutzen.de/ https://blauweissdeutzen.fan12.de/

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page