top of page
  • micgue

Nichts zu holen gegen Kitzscher

Nach einer gefühlten Ewigkeit musste unsere Mannschaft am vergangenen Samstag wieder eine Heimniederlage einstecken. Unter den Augen zahlreicher Besucher des NCN-Festivals konnte unsere Elf gegen den spielfreudigen FSV Kitzscher am Ende lediglich den Ehrentreffer erzielen und die Partie endete 1 zu 4. Personell arg gebeutelt und mit einigen Umstellungen sah sich unsere Mannschaft zur Halbzeit bereits mit drei Toren im Rückstand, doch selbst nach einem erneuten Gegentreffer zu Beginn der zweiten Hälfte gab unsere Elf nicht auf und konnte schlussendlich den Ehrentreffer nach einem verwandelten Foulelfmeter erzielen. Mit der zweiten Niederlage der Saison rutschen wir vorerst ins Mittelfeld der Tabelle, wohingegen der FSV Kitzscher weiterhin makellos Teil der Spitzengruppe ist.

Aufstellung:

Günther – Lange (C) – Schädlich – Gentsch – Dreblow – Eisert – Ertner – Thomas – Thomas – Lange – Schröder

Parallel zum diesjährigen NCN-Festivals empfing unsere Mannschaft anlässlich des dritten Spieltages den FSV Kitzscher. Der „schwarzen“ Musikkultur kurz eine Pause gönnend, fanden sich gut 420 Zuschauer am Spielfeldrand ein und unterstützten unsere Farben. Optisch in nichts nachstehen zu wollen, trat unsere Elf in ihren neuen schwarzen Trikots an. Die erste Möglichkeit sollte dann auch unserer Mannschaft gehören. Nach einem sauberen Diagonalpass von Sandy Schädlich hatte Jamie Tyler Thomas nur noch Michael Goth vor sich, aber dieser reagierte gedankenschnell und entschärfte die Situation. Kurz darauf die nächste Hiobsbotschaft für unsere Farben. Ohne Fremdeinwirkung verletzte sich Rick Thomas und konnte nicht mehr weiterspielen. Für ihn kam Sebastian Herter in die Partie. In der Folgezeit wurde Kitzscher nach und nach stärker und erspielte sich mehrere Chancen. Eine dieser Möglichkeiten sollte dann die Führung bedeuten. Eine scharfe Eingabe über rechts versuchte Stefan Gentsch vor Maik Langer abzugrätschen, doch dies misslang und der Ball trudelte an Maik Günther, der nach seinem Rücktritt vor einigen Wochen kurzfristig wieder zwischen die Pfosten zurückkehrte, vorbei ins Tor. Kitzscher hielt das Tempo weiterhin hoch und bespielte unsere Mannschaft mit allem, was es im Repertoire hatte. Bis kurz vor der Pause hielt unsere Elf dem Druck weitestgehend Stand, jedoch ohne selbst zu gefährlichen Torraumszenen zu gelangen. Per Doppelschlag durch Nick Böttcher und Maik Lange, quasi mit dem Pausenpfiff erzielt, schraubte Kitzscher das Ergebnis vor dem Halbzeitgetränk jedoch in die Höhe. Den beiden Treffern vorausgegangen waren dabei individuelle Ungenauigkeiten unserer Mannschaft.

Mit Beginn der zweiten Hälfte besann sich unser Team noch einmal auf die eigenen Stärken und versuchte irgendwie das Ruder herumzureißen, aber es sollte an diesem Tage nicht mehr gelingen. Es waren nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff gespielt, als Marcel Kroll im Strafraum Kapitän Jimmy Lange abschüttelte und trocken flach ins Tor traf. Damit war die Messe im Grunde genommen gelesen. Frische Beine aufseiten der Gäste, die eine volle Auswechselbank ihr Eigen nennen konnten, brachte Gästetrainer Rene Kleeberg zwar noch im weiteren Verlauf, aber der Spielfluss nahm dadurch auch kontinuierlich ab, wobei die Gäste weiterhin forsch nach vorn spielten. Thomas besaß dann frei stehend im Strafraum noch einmal die Möglichkeit, ebenso wie Jonny Lange, aber dessen Versuch touchierte lediglich den Querbalken. Den Schlusspunkt der Partie setzte dann Christopher Schröder, nachdem ein Foul von Goth an Sandy Eisert zum Elfmeterpfiff geführt hatte, per sattem Schuss ins Tor. Schlussendlich und neidlos anerkennend gratulierte man dem FSV Kitzscher für dieses Ergebnis, welches auch in der Höhe verdient war, da man die eigenen Lücken im Spiel nur schlecht schließen konnte.

An dieser Stelle noch einmal ein riesengroßes Dankeschön an alle Fans und Unterstützer vom NCN, die uns wieder nach vorne gepeitscht haben und wir hoffen, dass wir im kommenden Jahr wieder zusammen einen erfolgreichen Heimspieltag erleben und feiern dürfen. Ihr seid die Besten!

Zum nächsten wichtigen Auswärtsspiel reist unsere Mannschaft dann erst am 17.09. nach Geithain und versucht den leichten Abwärtstrend zu stoppen und wieder in die Spur zu finden. Gegen sicherlich wieder sehr spiel- und laufstarke Geithainer wird dies allerdings kein Zuckerschlecken und man muss wieder alles in die Waagschale werfen, damit die nächsten Zähler auf unser Konto wandern. Also kommt vorbei und unterstützt uns ab 15 Uhr im Henning-Frenzel-Stadion in Geithain.

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page