top of page
  • micgue

Neue Saison startet mit Niederlage

Am vergangenen Sonntag war es endlich soweit. Für unsere Elf begann die neue Saison mit einem Auswärtsspiel bei der SG Bornaer SV II/ SV Eula, aber dieses endete trotz einer ansprechenden Leistung mit 1:2 aus unserer Sicht. Den frühen Doppelschlag durch Michel-Morris Hatvani und Brandom Isahel Bracho Lopez konnte unsere Mannschaft kurz vor der Pause mit einem direkt verwandelten Freistoß durch Sandy Eisert zwar etwas abfedern, aber im zweiten Abschnitt war das gegnerische Tor buchstäblich wie vernagelt. So konnte die Spielgemeinschaft, ebenfalls noch mit einigen verheißungsvollen Möglichkeiten, letztendlich die drei Punkte zu Hause behalten und unsere Mannschaft musste die Heimreise ohne etwas Zählbares im Gepäck antreten.

Aufstellung:

Kreisel – Schroeder – Schädlich – Gentsch – Dreblow – Eisert – Ertner – Hanowski – Lange (C) – Thomas – Schröder

Das Spiel begann bei hochsommerlichen Temperaturen äußerst unglücklich aus Sicht unserer Elf. Nach knapp einer Viertelstunde erhöhten die Gastgeber bereits ihre frühe Führung (Torschütze Michele-Morris Hatvani) auf Zwei zu Null durch Brandom Isahel Bracho Lopez und kurz darauf musste Ersatztorwart Christian Kreisel verletzungsbedingt ausgewechselt und durch Sandy Schädlich ersetzt werden. Neu in die Partie kam Mathias Grun. In der Folgezeit war unsere Mannschaft um Spielkontrolle bemüht und um selbst in Abschlusssituationen zu kommen. Erste Annäherungsversuche durch Jamie Taylor Thomas scheiterten allerdings. Die Gastgeber blieben dagegen weiterhin über ihre schnellen Offensivkräfte stets gefährlich, aber Schädlich im Tor konnte Schlimmeres verhindern. Die beste Möglichkeit für unsere Farben besaß dann Kapitän Jimmy Lange, der frei nach einem Eckball aufs Tor köpfen konnte, doch den Ball etwas zu hoch ansetzte und dieser über das Gehäuse flog. Kurz darauf trat Thomas einen Freistoß in den gegnerischen Strafraum, nachdem Christoph Ertner an der Strafraumgrenze gefoult worden war, aber auch hier bekam kein Mitspieler mehr ein Bein an den Ball. Diese couragierten Minuten sollte schließlich Sandy Eisert mit dem Anschlusstreffer belohnen. Einen Freistoß aus gut 20m bugsierte er äußerst sehenswert in den Knick und ließ Florian Schütz im Tor keine Abwehrchance. Mit dieser knappen Führung entließ Schiedsrichter Lars Schmidt beide Mannschaften dann zum verdienten Pausentee bzw. Pausenwasser bei mittlerweile heißen Bedingungen.

Zu Wiederbeginn ein ähnliches Bild. Die Bemühungen, das Spiel noch zu drehen, konnte man unserer Elf vorweg gesagt nie absprechen, aber es fehlte allein an der Durchschlagskraft. Die Gastgeber hatten allerdings ebenfalls noch die eine oder andere Möglichkeit, den Deckel draufzumachen, aber so blieb es bis in die Nachspielzeit ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Chancen gab es wie erwähnt auf beiden Seiten, aber gleich vorweg genommen sollten keine weiteren Treffer mehr erzielt werden. Zunächst scheiterte Christopher Schröder per Kopfball und kurz darauf setzte Michael Hanowski den Ball neben das Gehäuse. Auf der Gegenseite war der wieselflinke Hatvani dann mal wieder allein auf weiter Flur, aber konnte im letzten Moment gemeinsam von Grun und Thomas gestoppt werden. In der nächsten Szene versagten ihm die Nerven und er verfehlte freistehend im Strafraum. Die Schlussviertelstunde brach an und unsere Elf versuchte trotz der Schwüle noch einmal einen Gang hochzuschalten. Nach feiner Vorarbeit von Schröder und Eisert kam das Spielgerät per Querpass zu Thomas, aber diese hundertprozentige Chance verpuffte ebenso, wie kurz zuvor ein Schuss von Schröder aufs verwaiste Tor, nachdem Schütz den Ball zu kurz abwehrte, als er seinen Strafraum verließ. Die verbliebenen Minuten bis zum Schlusspfiff inklusive zweier Eckbälle überstand der Gastgeber ebenfalls und freute sich schlussendlich über diesen Triumph und guten Start in die neue Saison. Unserer Mannschaft kann man trotz der Hitze eine couragierte und engagierte Leistung nicht abstreiten, aber um Punkte zu gewinnen, müssen die Chancen auch besser genutzt werden.

An diesem Samstag empfängt unsere Mannschaft zum ersten Heimspiel niemanden geringeren als den Lokalnachbarn vom SV Regis-Breitingen. Anstoß zum Derby ist dabei wieder um Punkt 15 Uhr und wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung, um die ersten Zähler der neuen Saison einzufahren und um erneut zu zeigen, wer die Nr. 1 an der Pleiße ist. Sicherlich wird es ein gewohnt spannendes, aber hoffentlich auch faires Aufeinandertreffen. Um den Derbysieg zu holen, muss dabei an die gezeigte Leistung angeknüpft und die Chancenverwertung verbessert werden, sodass am Ende nur wir als Sieger vom Platz gehen können. Mit einer geschlossenen und engagierten Leistung jedes Einzelnen sollte dieses Unterfangen natürlich der Anspruch für das Spiel sein.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page