top of page
  • micgue

Gerechtes Remis gegen Auligk / Pegau II

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden trennte sich unsere Mannschaft am vergangenen Samstag von der Spielgemeinschaft Auligk / Pegau II. Die Treffer fielen dabei in der zweiten Hälfte und beiden Teams hilft dieser gewonnene Punkt augenscheinlich zwar nicht wirklich weiter, aber wie heißt es so schön? Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach.

Aufstellung:

Schädlich – Schroeder – Grun – Gentsch – Dreblow – Lange – Eisert (C) – Thomas – Lifka – Hanowski – Günther

Bei widrigen und niedrigen Temperaturen, die als Vorbote von Väterchen Frost in Erscheinung traten, begann das Spiel gleich mit einer guten Möglichkeit der Gäste, aber unsere Mannschaft konnte die brenzlige Situation klären. In der weiteren Anfangsphase war man daher darum bemüht nicht früh in Rückstand zu geraten und auch bei einem nächsten Vorstoß der Auligker musste Jamie Tyler Thomas in größter Not klären. Kurz darauf besann sich unsere Elf allerdings aber auf ihr eigenes Spiel und suchte nun ebenfalls den Weg nach vorn. Einen Steilpass von Michael Günther erlief wenige Minuten später dann Stefan Gentsch über die linke Seite. Bei seinem Abschluss aufs kurze Eck musste Jordan Maik allerdings nicht eingreifen und der Ball touchierte lediglich das Außennetz. Ein Abspiel wäre in dieser Situation vielleicht die bessere Wahl gewesen. Dem Spiel mangelte es in der Folgezeit an weiteren Möglichkeiten auf beiden Seiten und so ging es torlos in die Pause.

Mit Wiederbeginn begann unser Team dann forscher, als noch in der ersten Hälfte. Ein Freistoß, getreten in den Strafraum der Gäste, wurde wenige Augenblicke nach Wiederanpfiff nicht konsequent geklärt und Sandy Eisert reagierte am schnellsten und beförderte das Spielgerät vorbei an Maik zur Führung. Diese sollte allerdings nicht lange Bestand haben, da auf der Gegenseite Pascal Bachmann eine Eingabe am zweiten Pfosten nur einige Minuten später zum Ausgleich ins Netz beförderte. Die folgenden Spielminuten entwickelte sich dann ein kleiner Schlagabtausch. Die erneute Führung hatte Thomas auf dem Fuß, aber sein Versuch mit rechts konnte Maik im Tor der Gäste zur Ecke abwehren. Kurz darauf wieder die Spielgemeinschaft in Person des fleißigen Tony-Axel Müller, aber Sandy Schädlich im Tor war auf der Hut und konnte die Situation gerade noch bereinigen. Bei der Rettungstat vermuteten die anwesenden Zuschauer aus Auligk und Pegau ein Foulspiel erkannt zu haben, aber die Pfeife des Unparteiischen blieb stumm. Das Spiel blieb auf Messers Schneide und die letzte größere Möglichkeit besaß unsere Elf. Per gutem Dribbling setzte sich Michael Günther im Strafraum der Gäste durch und brachte den Ball zu Tom Lifka. Diesem gelang es allerdings nicht den Ball im Tor unterzubringen, sondern er traf nur einen Abwehrspieler. Schiedsrichter Jens Tietze beließ es letztendlich auch dabei und pfiff nach kurzer Nachspielzeit pünktlich ab und entließ beide Teams nach einem fairen Handshake unter die heißen Duschen. Neutral betrachtet hilft dieser Punkt, wie eingangs erwähnt, vermutlich beiden Mannschaften nicht wirklich weiter, aber einen Gewinner hätte diese Partie auch nicht unbedingt verdient gehabt. Einen Verlierer ebenso wenig.

Ob das letzte Saisonspiel an diesem Wochenende stattfinden kann und wird, entscheidet einzig allein der Wettergott. Sofern keine Absage erfolgt, empfängt unsere Elf zum letzten Spiel des Jahres und gleichzeitig zum ersten Rückrundenspiel der Saison die SG Bornaer SV II / SV Eula. Der Anstoß erfolgt dabei wieder um 14 Uhr und das Jahr sollte aus unserer Sicht, sofern gespielt wird, mit einem erfolgreichen Abschluss beendet werden. Gegen die form- und spielstarke Spielgemeinschaft wäre allerdings auch ein gehöriger Kraftakt vonnöten, um dabei bestehen zu können. Also kommt vorbei und unterstützt uns, wenn es denn der Wettergott zulässt.

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page