top of page
  • micgue

Erste Niederlage kassiert

Mit einer durchaus überraschenden, aber im Nachgang betrachteten auch verdienten 0 zu 3 Niederlage beendete unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag die Partie gegen den Gastgeber Fortuna Neukirchen auf deren heimischen Sportplatz. Mit der ersten Saisonniederlage im Gepäck büßte man darüber hinaus auch die Tabellenführung ein und rutschte auf den zweiten Platz ab, wohingegen die Fortuna auf Rang 5 vorprescht.

Aufstellung: Schädlich – Schroeder – Eisert – Gentsch – Dreblow – Grun – Ertner – Lange (C) – Thomas – Lifka – Günther

Die erste Halbzeit lässt sich im Grunde genommen mit wenigen Worten zusammenfassen. Unterirdisch. Desolat. Schlecht. Ideenlos. Unkreativ. Kraftlos. Diese fußballerischen Tugenden, die allesamt vermisst wurden, können bei der Zusammenfassung des ersten Durchgangs leider nicht unerwähnt bleiben. So ist es daher nicht überraschend, dass der Gastgeber bereits nach nicht einmal einer halben Stunde mit 3 Toren in Front lag. Zunächst war es Stefan Obenaus, der die frühe Führung nach knapp einer Viertelstunde besorgte. Vorausgegangen war dem Treffer dabei eine zu kurze Abwehr von Stefan Gentsch auf Höhe der Strafraumlinie. Doch es sollte vor den rund 70 anwesenden Zuschauern noch dicker aus Sicht unserer Mannschaft kommen. Einen weiten Abschlag von Martin Kretzschmar erlief Pascal Engelhardt im Sturmzentrum und überwand Sandy Schädlich mit dem zweiten Tor des Tages. Die Gastgeber zeigten in der Anfangsphase all jenes, was man sich selbst auf die Fahne geschrieben hatte. Zweikämpfe wurden robust geführt und bei Ballgewinn schaltete man blitzschnell in den Angriff. So auch bei Engelhardts zweitem Tor wenige Augenblicke später. Erneut sah man sich innerhalb eines Pulks im Mittelfeld gefangen und konnte sich nicht lösen und die buchstäbliche Fuhre ging ab. Erneut war Schädlich machtlos und man konnte dem Ganzen fast nur noch mit Kopfschütteln begegnen. Der erlösende Pausenpfiff von Schiedsrichter Jens Tietze war in den Ohren unserer Elf vermutlich noch das Angenehmste. Bis zur Halbzeit hatte man Kretzschmar im Gäste-Tor nicht einmal ernsthaft geprüft. Dies lag vermutlich auch daran, dass sich die Heimmannschaft geschickt in die eigene Hälfte zurückzog und lediglich ballorientiert verschob. Die bereits erwähnte Ideenlosigkeit unserer Mannschaft trug ihr Übriges dazu bei.

Mit Beginn der zweiten Hälfte wollte man natürlich das Ruder noch herumreißen, aber Neukirchen machte es weiterhin geschickt und überließ uns den Ball auch wenn die Kräfte natürlich etwas schwanden, aber auch mit gefühlt 80 Prozent Ballbesitz erzielt man keine Tore, wenn man nicht auf das selbige schießt. Einem Treffer am Nächsten kamen lediglich Sandy Eisert mit einem Fernschuss und Gentsch per Kopfball, aber da stand zu allem Übel der Pfosten im Weg. So plätscherte das Spiel mehr oder weniger ereignisarm vor sich hin, da auch die Gastgeber den Sack nicht endgültig zubanden bei einer der sich ihnen bietenden Kontergelegenheiten. So musste man sich am Ende eingestehen, nicht nur die erste Halbzeit verschlafen zu haben, sondern auch, dass man im weiteren Verlauf einfach nicht zwingend genug gewesen ist, um eventuell wenigstens noch einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. In der fairen Partie, die zwischenzeitlich von Schiedsrichter Tietze recht großzügig bei der Bewertung von Fouls geführt wurde, gab es lediglich zwei Verwarnungen für die Heimmannschaft. Am Ende des gebrauchten Tages stand eine verdiente Niederlage und der verletzungsbedingte Ausfall von Jimmy Lange zu Buche. Der einzige Trost kann im Grunde genommen nur sein, dass es gar nicht viel schlechter gehen kann nach dieser Partie.

Die Möglichkeit zur Wiedergutmachung gibt es für unsere Elf bereits am Samstag beim Heimspiel gegen den TSV 1847 Kohren-Sahlis. Anstoß dabei ist bereits wieder 14 Uhr. Mit Blick auf die Tabelle sollte man sich angesichts der gezeigten oder besser gesagt der nicht gezeigten Leistung der Vorwoche nicht allzu sicher sein, dass der Umschwung gegen den Tabellenletzten ohne Gegenwehr gelingen mag. Unterschätzen darf man im Vorfeld keinen Gegner, sonst gibt es womöglich das nächste böse Erwachen. Daher heißt es sich gut zu motivieren und die Sache von Beginn an konzentriert und entschlossen anzugehen, sodass die 3 Punkte in Deutzen bleiben!

https://www.blauweissdeutzen.de/ https://blauweissdeutzen.fan12.de/

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page