16.09.2018 um 15.00 Uhr 8.Familientag Naturbühne (Stefanie Hertel)

30.10.2018          ab 15.00 Uhr Halloweenspektakel

06.- 08.09.2019   ganztags 14. NCN Kulturpark

                                   Alle Angaben ohne Gewähr !!!!

Die Vorzeichen sind untrüglich: Der Start für die umfangreiche Fahrbahnerneuerung auf der Bundesstraße 176 in Groitzsch steht unmittelbar bevor. Momentan laufen noch Vorbereitungsarbeiten. Richtig losgehen wird es am Montag, kündigt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) an. Dann wird die Strecke zwischen der Kreuzung nach Nöthnitz/Lucka im Süden und der Brücke über den Mühlgraben im Norden (etwa ehemalige Gärtnerei Wilberg) abschnittsweise voll gesperrt. Beendet werden soll das Projekt im Dezember – in Abhängigkeit von der Witterung, heißt es von Lasuv-Pressesprecherin Isabel Siebert.

Gearbeitet wird in sechs Bauabschnitten. Der erste beginnt an der Kreuzung mit der Bahnhofstraße und endet an der Einfahrt zum Aldi, so die Lasuv-Sprecherin. Danach geht es von dort bis an die Zufahrt zum Groschenmarkt. Die Kreuzung der Bundesstraße mit der Staatsstraße 61 (Abzweig Nöth­nitz/Lucka) soll in den Herbstferien erneuert werden, damit in der anderen Zeit der Schulbusverkehr gewährleistet werden kann. Es folgt das ausgelassene Stück dazwischen, ehe die Baufirma das Projekt zwischen der Bahnhofstraße und der Oststraße fortsetzt. Und schließlich soll der Abschnitt bis südlich der Brücke über den Mühlgraben vorm Winteranfang fertiggestellt werden.

Der Hauptverkehr wird großräumig umgeleitet, informiert Isabel Siebert. Die wesentliche Führung erfolgt nördlich über die B 2 bis Zwenkau, die S 71 auf die B 176 bei Neukieritzsch sowie südlich über die B 2 bis Reuden, die L 192 bis Könderitz sowie über die L 193 (Minkwitz) und S 65 (Auligk) nach Groitzsch. Die Buslinien werden jeweils den Bauphasen angepasst.   Info zum Spiel am 1.12. 18 in Pegau


Datenschutzerklärung