top of page
  • micgue

Souveräner Erfolg gegen Kohren-Sahlis

Nach dem Dämpfer der Vorwoche konnte sich unsere Elf am vergangenen Wochenende ein Stück weit rehabilitieren und fuhr einen am Ende auch in der Höhe verdienten 4 zu 0 Heimsieg gegen den TSV 1847 Kohren-Sahlis ein. Mit drei Toren innerhalb von zwölf Minuten im ersten Durchgang war der Weg zum Erfolg bereits nach knapp einer halben Stunde geebnet. Im zweiten Spielabschnitt verwaltete unsere Elf lediglich das Ergebnis, obwohl sich die Gäste durchaus auch gefährlich vor dem Tor zeigten, aber letztendlich Martin Steinecke im Tor nicht überwinden konnten. Durch die parallele Niederlage des SV Groitzsch eroberte man dadurch wieder den ersten Tabellenplatz zurück, während die Gäste weiterhin die rote Laterne innehalten.

Aufstellung: Steinecke – Schroeder – Schädlich (C) – Gentsch – Dreblow – Grun – Günther – Lifka – Kreisel – Eisert – Ertner

Der erste Durchgang lässt sich beinahe ansatzlos auf die erzielten Tore reduzieren. Unsere Elf mit mehr Ballbesitz und Biss im Pressing ließ die Gäste aus Kohren-Sahlis so wenig wie möglich zur Entfaltung kommen und dementsprechend an den Ball. Ein großes Chancenplus sollte allerdings nicht herausspringen, sodass ein Elfmeter die frühe, aber auch verdiente Führung einbringen sollte. Ein Foul an Christian Kreisel im Strafraum ließ den sicher agierenden Matthias Sommer keinen Spielraum in seiner Entscheidungsfindung und er zeigte folgerichtig auf den Punkt. Sandy Schädlich nahm sich der Sache an und überwand Tim Jahn im Gästetor mit einem satten Spannstoß. Der Bann schien gebrochen zu sein, zeigte Kohren-Sahlis auch im weiteren Verlauf noch keine wirklich großen Bemühungen, das eigene Angriffsspiel auf den Rasen zu bringen. Per beinahe identischem Doppelschlag durch Mathias Grun und Tom Lifka nur wenige Minuten später bog unsere Elf dann bereits auf die Siegesstraße ein. Gegen die beiden platzierten Schüsse aus zentraler Position konnte Jahn erneut nichts ausrichten und musste jeweils hinter sich greifen. Bis dato war Martin Steinecke, welcher sich bereitwillig zwischen die Pfosten stellte, fast beschäftigungslos und sah couragierte Vorderleute, die eine komfortable Halbzeitführung besorgten.

Zu Beginn der zweiten Hälfte änderte sich das Spielgeschehen dahingehend, dass nun auch die Gäste vermehrt ihr Glück in der Offensive suchten. Nach der verletzungsbedingten Auswechslung des bis dahin fleißigen Sandy Eiserts kippte das Spiel immer mehr in Richtung der Kohren-Sahliser, aber der nun in den Fokus rückende Schädlich und seine Defensive vereitelte jeden Angriff erfolgreich und wenn Steinecke mal eingreifen musste, war auch dieser auf dem Posten. Man kann aus Gäste Sicht nur spekulieren, was gewesen wäre, wenn ein früher Anschlusstreffer gelungen wäre, aber letztendlich besorgte der eingewechselte Michael Hanowski wenige Minuten vor dem Ende die endgültige Entscheidung. Vorausgegangen war diesem Treffer ein überlegter Querpass von Maik Günther, nachdem dieser den freien Raum, der sich ihm auf der rechten Bahn offenbarte, geschickt nutzte und in den Strafraum vorpreschte und den besser positionierten Hanowski sah. Die Messe war gelesen und angesichts der Tatsache, dass Schiedsrichter Sommer ohne Karten auskam, war es ein Spiel mit wohltuender Fairness.

An diesem Sonntag gastiert unsere Elf dann beim Otterwischer SV, den man noch aus gemeinsamen KOL-Tagen kennt. Anstoß ist wie gewohnt um 14 Uhr. Gegen die spielfreudigen und robusten Otterwischer muss dabei am besten an die gezeigten Leistungen zu Hause angeknüpft werden, damit auch mal wieder ein Dreier in fremden Gefilden eingefahren werden kann. Also heißt es, sich zu fokussieren und auf die eigenen Stärken zu konzentrieren.

https://www.blauweissdeutzen.de/ https://blauweissdeutzen.fan12.de/

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page