top of page
  • micgue

Souveräner Auftritt sichert nächste Pokalrunde

Am vergangenen Sonntag stand für unsere Mannschaft die zweite Runde des Kreispokals auf dem Programm und es ging zum FSV Dürrweitzschen. Lediglich mit 11 Spielern angereist, konnte unser Team letztendlich einen verdienten 4:0 Sieg verbuchen und in die nächste Pokalrunde einziehen.

Aufstellung:

Thomas – Herter – Grun – Gentsch – Schroeder – Dreblow – Lange (C) – Hanoswki – Eisert – Thomas – Günther

Von Beginn an versuchte unsere Mannschaft ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden und den unterklassigen Gegner früh im Spiel zu stören. Dennoch blieb man bei gegnerischem Ballbesitz äußerst wachsam, wollte man ein Gegentor tunlichst vermeiden. Der Plan des alleine auf der Bank sitzenden Rolf Trögers ging dabei bereits nach wenigen Augenblicken auf. Eine Ecke wurde im Strafraum vom Gastgeber nicht konsequent geklärt und Michael Günther jagte den Ball zur frühen Führung in die Maschen. In der Folgezeit kontrollierte unsere Mannschaft Ball und Gegner, aber war bei den einzelnen schnellen Tempogegenstößen auf der Hut. Ersatztorwart Jamie Tyler Thomas spielte dabei sehr souverän mit und unterband die Angriffe mit energischem Herauslaufen und sicherem Abfangen einzelner Flanken über die Außenbahnen. Nach einer Viertelstunde führte Sandy Eisert dann einen Freistoß schnell aus, welcher Jimmy Lange in Schussposition brachte und dieser traf sehenswert vorbei an Daniel Kresse und erhöhte so auf 2 zu 0. Bis zur Pause sollte es bei diesem Spielstand bleiben, obwohl noch einige gute Möglichkeiten das Ergebnis höher hätten ausfallen lassen können. Verschweigen darf man an dieser Stelle aber auch nicht, dass der Gastgeber ein ums andere Mal gut vor unser Tor kam und selbst das Glück im Abschluss suchte, dieses dabei aber nicht fand. So klatschte der Ball bei einem gut vorgetragenen Angriff über Yves Schulze zum Beispiel nur an den Querbalken und Thomas wäre hierbei wahrscheinlich machtlos gewesen.

Im zweiten Spielabschnitt agierte unsere Mannschaft weiterhin zielstrebig und versuchte nun, die sich ihr öffnenden Räume für Kontermöglichkeiten zu nutzen. Die Heimmannschaft versucht dagegen den Anschlusstreffer zu erzielen und spielte sich erneut teilweise gut ins letzte Drittel, aber ohne groß für Gefahr zu sorgen. Die erste richtig gute Möglichkeit unserer Elf besaß dann erneut Günther, der nach feinem Solo im Strafraum zum Abschluss kam, aber das Ziel verfehlte. Wenige Minuten später machte es unser Goalgetter dann aber besser. Nach einer guten Balleroberung von Lange setzte dieser über rechts zum Sprint an und fand Günther im Sturmzentrum, der mit Ball vorbei an Kresse lief und ins leere Tor einschob. Den Schlusspunkt, nach weiteren guten Möglichkeiten, setzte dann Michael Hanowski mit dem wohl schönsten Tor des Tages. Er überwand Kresse nämlich per sehenswertem Lupfer aus gut 30 m Torentfernung, als dieser zu weit vor seinem Gehäuse stand. Aufgrund des deutlichen Vorsprunges beließ es Schiedsrichter Abdullahi Ahmed Ali dann auch bei einer knappen Nachspielzeit und unsere Mannschaft konnte sich mit dem Erreichen der nächsten Pokalrunde im Gepäck auf die Heimreise begeben.

An diesem Wochenende empfängt unsere Elf dann zum nächsten wichtigen Ligaspiel den Otterwischer SV. Die momentan im Tabellenmittelfeld zu findenden Otterwischer werden mit ziemlicher Sicherheit ein echter Gradmesser sein, den es gilt zu bezwingen. Mit einer geschlossenen und couragierten Mannschaftsleistung sollte aber zu Hause mindestens erneut ein Punktgewinn erzielt werden, um nicht weiter in den Tabellenkeller zu rutschen. Mit einem Sieg kann man am direkten Kontrahenten sogar vorbeiziehen. Anstoß wird wieder 15 Uhr sein und wir freuen uns über jede Form der Unterstützung.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

留言


bottom of page