top of page
  • micgue

Klarer Erfolg am Fuße der Burg

Mit einem hochverdienten Sieg im Gepäck konnte unsere Mannschaft am vergangenen Wochenende die Heimreise aus Gnandstein antreten und im Rucksack befanden sich neben den geschossenen vier Toren auch wichtige 3 Punkte. Durch diesen Sieg heftet man sich nämlich weiter an die Fersen des Spitzenreiters aus Geithain und bleibt in Schlagdistanz. Die Gastgeber aus Gnandstein hingegen stagnieren weiter im unteren Tabellenfeld.

Aufstellung: Schädlich – Schroeder – Grun – Kreisel – Lifka – Gentsch – Ertner – Hanowski – Thomas – Schröder – Eisert (C)

Mit einigen Verletzungssorgen und Absagen geplagt, begann unsere Mannschaft trotz der nasskalten Witterungs- und widrigen Platzverhältnissen mit einem couragierten Auftreten und versuchte die Heimelf bereits im Spielaufbau zu stören und möglichst schnell ein Tor zu erzielen. Dieses Vorhaben konnte zunächst nur zum Teil umgesetzt werden, da lediglich der gewünschte Ballbesitz erzielt wurde, aber es an Tormöglichkeiten haperte. Auf der Gegenseite stand die Defensive dennoch recht sicher und konnte Sandy Schädlich im Tor weitestgehend entlasten und ermöglichte keine gegnerischen Chancen. Auf dem seifigen und tiefen Untergrund suchte manch Spieler einen festen Stand, aber Schönspielerei war an diesem Tage sowieso fehl am Platze. So musste ein langer Ball von Tom Lifka über die gegnerische Abwehrkette her, welcher die Führung für unsere Elf bedeuten sollte. Der durchstartende Sandy Eisert köpfte das Spielgerät über den herauseilenden Lucas Kipping und traf ins verwaiste Tor zur verdienten Führung. In der Folgezeit verzeichnete unsere Mannschaft noch gute und aussichtsreiche Abschlussmöglichkeiten sowie einige Eckbälle, aber alles brachte keinen weiteren Ertrag. So scheiterten bis zur Pause zum Beispiel Christoph Ertner und Stefan Gentsch mit guten Möglichkeiten und verpassten es, die Führung auszubauen. Auf der Gegenseite konnte sich aber auch Schädlich bei einem Angriff der Gastgeber auszeichnen, nachdem er sich streckte und das Spielgerät unter sich begrub. Schiedsrichter Collin Jeske pfiff dann pünktlich zum Halbzeit-Tee und entließ die Protagonisten in die Pause, auch wenn der anhaltende Regen keine in Anspruch nahm.

Im zweiten Abschnitt versuchten sich die Gastgeber noch einmal aufzubäumen, aber letztendlich entschied die spielerische und engagiertere Leistung an diesem Tage zu unseren Gunsten. Zunächst war es Michael Hanowski, der nach klasse Vorarbeit nur noch den Fuß hinhalten musste und kurz darauf bekam unsere Elf berechtigterweise einen Strafstoß zugesprochen, den Christopher Schröder unnachahmlich in den Knick setzte. Die Messe war somit nach gut einer Stunde gelesen. Eine Viertelstunde vor dem Ende setzte Hanowski mit seinem zweiten Treffer endgültig den Schlusspunkt. Diesem Treffer war erneut eine starke Kombination über mehrere Stationen hinweg vorausgegangen. Aufgrund zahlreicher Eckbälle und Freistoßsituationen hätte das Ergebnis durchaus noch andere Ausmaße annehmen können, aber letztendlich blieb es bei diesem Resultat. Den Gnandsteinern sei an dieser Stelle der Wille, wenigstens den Ehrentreffer zu erzielen, keinesfalls abzusprechen, aber an diesem Tag waren die Angriffsbemühungen einfach nicht zielführend genug und so konnte unsere Elf zum dritten Mal in Folge die berühmte weiße Weste wahren.

An diesem Wochenende empfängt unsere Mannschaft dann zu einem weiteren Spitzenspiel in der heimischen Glück-Auf-Sportstätte die SG Borna II / SV Eula. Anstoß wird wie gewohnt um 15 Uhr sein. Also kommt vorbei und unterstützt uns im Duell zweier Mannschaften, die sich auf Augenhöhe begegnen und sich nichts schenken werden. Die Spielgemeinschaft reist nämlich als Tabellenvierter mit viel Selbstbewusstsein und reichlich bisher ergatterten Punkten und nur einer Niederlage im Gepäck an. Sorgen wir also dafür, dass mit einer engagierten Leistung die Punkte in Deutzen bleiben und bieten wir den Gästen ein spannendes Match und einen Kampf bis zur letzten Sekunde.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sieg über Kitzscher besiegelt Staffelsieg

Aufgrund einer couragierten und aufopferungsvollen Leistung gelang es unserer Mannschaft am vergangenen Samstag aus eigener Kraft ...

In letzter Sekunde den Sieg noch hergegeben

Nach einem dramatischen Ausgang in der Nachspielzeit verbuchte unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag ein 1:1-Unentschieden gegen die SG

Comments


bottom of page