top of page
  • micgue

Kantersieg gegen Kohren-Sahlis sichert nächste Punkte

Nach der enttäuschten Niederlage der Vorwoche konnte unsere Mannschaft am vergangenen Samstag Frustbewältigung betreiben und in Kohren-Sahlis am Ende einen souveränen und in der Höhe auch mehr als verdienten 6 zu 0 Sieg einfahren. Fünf der Tore fielen dabei im zweiten Abschnitt innerhalb einer knappen halben Stunde. Mit diesem deutlichen Erfolg festigt unsere Elf zunächst ihren Platz im Mittelfeld des Klassements und wird versuchen, die verbleibenden zwei Partien ähnlich erfolgreich zu gestalten, um weiter Boden zum Tabellenende gutzumachen.

Aufstellung:

Schädlich – Schroeder – Grun – Kreisel – Dreblow – Eisert (C) – Thomas – Thomas – Hanowski – Lifka – Günther

Der Wettergott meinte es bei der Anreise nicht unbedingt gut, aber letztendlich wurde doch in Kohren-Sahlis gespielt und pünktlich zum wiedereinsetzenden Regen war die Partie auch wieder vorbei. Aber wie gesagt. Gespielt wurde auch. Unsere Mannschaft versuchte vom Anpfiff weg ihrer leichten Favoritenrolle gerecht zu werden, aber verfing sich zunächst in der vielbeinigen Abwehr des Gastgebers. Die Heimmannschaft wiederum versuchte, mit einfachen und klaren Bällen in die Spitze zu kommen, aber die Abwehr um Mathias Grun im Zentrum stand souverän und hielt den Gastgeber vom eigenen Tor fern. Aggressives Presssingspiel und ein schnelles Tor waren die Vorgabe, aber nur eins davon sollte einigermaßen funktionieren. Ein Tor ließ zunächst auf sich warten. Eingaben zumeist über Jamie Tyler Thomas waren zu ungenau und fanden keinen geeigneten Abnehmer. Die spielfreudigen Sandy Eisert und Michael Günther bekamen dagegen stets noch ein Abwehrbein zu spüren. Die beste Möglichkeit besaß noch Michael Hanowski, aber an die flache Hereingabe von Eisert rutschte er mehr oder weniger nur vorbei ohne den Ball im Tor zu platzieren. So plätscherte der erste Durchgang ereignislos vor sich hin, ehe Thomas im Strafraum zu Fall gebracht wurde und Schiedsrichter Bennet-Fynn Zielke folgerichtig auf den Punkt zeigte. Günther ließ sich nicht zweimal bitten und verlud Jens Hammer im Tor per flachem Schuss in die Ecke. Gespielt war da bereits mehr als eine halbe Stunde und bis zum Pausenpfiff sollte auch nichts Nennenswertes mehr geschehen.

Verletzungsbedingt blieb Christian Kreisel in der Kabine und wurde durch Stefan Gentsch ersetzt. Unsere Elf spielte mit der knappen Führung im Rücken nun etwas sicherer und auch zielstrebiger. So dauerte es keine fünf Minuten im zweiten Abschnitt, als Tom Lifka, nach langer Verletzungspause langsam wieder an seinem Maximum, die Führung ausbauen konnte. Die Vorlage kam dabei von Thomas, der Lifka in die Spitze schickte und dieser cool vor Hammer blieb. Der Bann schien gebrochen zu sein, denn kurz darauf setzte Eisert im Strafraum nach einem Eckball energisch nach und bugsierte das Spielgerät wuchtig in die Maschen zum 3 zu 0. Wenige Augenblicke später traf Lifka zum weiten Mal. Das nächste Tor, erzielt von Michael Hanowski, erneut nach Vorarbeit von Günther sollte dann bereits die Entscheidung bedeuten. Vom Gastgeber kam in dieser Phase nämlich nichts mehr Zwingendes. Coach Tröger brachte in der Schlussphase dann noch Jonny Lange und Ronny Stengler und Letzterem war der Schlusspunkt vergönnt. Eine feine Spieleröffnung von Günther eröffnete Thomas freie Bahn über links und dessen scharfe Eingabe musste Stengler im Zentrum nur noch über die Torlinie befördern. Die Gastgeber gaben sich dennoch zu keinem Zeitpunkt auf und kamen noch zu zwei Eckbällen, die aber erneut souverän von unserer Hintermannschaft geklärt werden konnten. Ein letztendlich mehr als verdienter Erfolg, besiegelt vom Schlusspfiff des Unparteiischen, der auch in dieser Höhe in Ordnung geht.

Da an diesem Wochenende lediglich bisher ausgefallene Partien nachgeholt werden, hat unsere Elf ein spielfreies Wochenende vor der Brust und empfängt erst am 25.11. zum vorletzten Heimspiel des Jahres die SG Auligk/Pegau II. Anstoß wird dabei wieder um 14 Uhr sein und wir freuen uns über jede Unterstützung bei dem Versuch, die nächsten Punkte einzuheimsen. Also kommt vorbei und helft uns gegen die spielstarken Gäste, um einen weiteren Schritt beim Erreichen unserer Ziele zu machen.

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page