top of page
  • micgue

Geithain behält die Punkte zu Hause

Mit leeren Händen musste unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag die Heimreise antreten, nachdem es im Henning-Frenzel-Stadion in Geithain beim FSV Alemannia Geithain am Ende 2 zu 4 gestanden hatte. Mit dieser erneuten Auswärtsniederlage wartet unsere Elf somit weiterhin auf den ersten Punktgewinn in der Fremde und rutscht vorerst auf den 10. Tabellenplatz. Der Gastgeber aus Geithain festigt dagegen seinen 6. Rang des Klassements und hält Anschluss ans obere Tabellendrittel.

Aufstellung:

Günther – Schroeder – Schädlich – Gentsch – Grun – Eisert – Ertner – Schröder – Lange (C) – Thomas – Günther

Bei reichlich Sonnenschein und spätsommerlichen Temperaturen entwickelte sich zunächst ein Duell zweier Mannschaften, die keine unnötigen Fehler im Spielaufbau machen wollten. Der Gastgeber spielte die etwas feinere und sichere Klinge und versuchte über schnelle Tempostöße vor das Tor von Maik Günther zu gelangen. Der Plan ging dann nach einer guten Viertelstunde auch erfolgreich auf, als Joachim-Kilian Helbig per langem Ball auf die Reise geschickt wurde und cool vor Günther zur frühen Führung traf. Auf der Gegenseite versuchte sich unsere Mannschaft ins Spiel zu beißen, aber die beste Möglichkeit auf den Ausgleich, nach Vorarbeit von Sandy Eisert, vergab Christopher Schröder im Sturmzentrum nur knapp. In der Folgezeit verflachte die Partie, vermutlich auch den Temperaturen geschuldet, zunehmend und gute Chancen behielten Seltenheitswert. Zwei Schüsse von Jamie Tayler Thomas und Christoph Ertner verfielen ebenso ihr Ziel, wie der Versuch auf der Gegenseite von Christopher Tauchmann, der kurz vor der Pause eine Eingabe über links im Strafraum nur unzureichend mit dem Kopf auf das Tor beförderte, sodass Günther beherzt zupacken und den Einschlag verhindern konnte. Wenige Minuten vor dem Seitenwechsel kam unsere Elf dann doch noch zum Ausgleich. Ähnlich wie seine erste Möglichkeit nahm Schröder eine flache Eingabe von Thomas über links direkt und beförderte das Spielgerät vorbei an Jonas Wagner in die Maschen. Den Ausgleich nahm unser Team aber nicht mit in die Pause, da Helbig mit seinem zweiten Treffer mit dem Pausenpfiff die erneute Führung erzielte. Vorausgegangen war das frühe Abfangen eines Abschlages von Günther und einem weiten Ball von Helbig über den zurückeilenden Günther, der den Einschlag nicht mehr verhindern konnte.

Zu Beginn der zweiten Hälfte drängte Geithain auf die vorzeitige Entscheidung und kam in Person von Daniel Petzold zu zwei weiteren Toren, die unter dem Strich aber vermeidbar waren. Zunächst fand eine Eingabe über rechts den Kopf von Petzold und nach einem Foul an Tauchmann entschied Schiedsrichter Robin Hannß auf Strafstoß, den Petzold nach einem erneuten Versuch in die Maschen schob. Warum das Schiedsrichtergespann den ersten Elfmeter wiederholen ließ, wissen an dieser Stelle wohl gemerkt, nur die Unparteiischen, aber der Treffer zählte und der Drops schien gelutscht zu sein. Unsere Elf war dennoch bemüht, nicht vollends unter die Räder zu gelangen und traf kurz vor dem Ende noch einmal selbst. Einem Freistoß nahe der Strafraumgrenze nahm sich Thomas an und dieser traf ins kurze Eck und verkürzte wenige Minuten vor dem Ende. Dabei sollte es letztendlich auch bleiben, da weder unsere Elf noch der Gastgeber weitere Bemühungen auf einen Torerfolg verzeichneten. Schlussendlich geht dieser Sieg verdienterweise an die Alemannen und man muss schauen nicht weiter in die Abwärtsspirale zu geraten.

An diesem Samstag empfängt unsere Mannschaft zu einem fast schon richtungsweisenden Spiel die SG Gnandstein. Eine erneute Niederlage sollte tunlichst verhindert werden, aber gegen die zweikampfstarken Gnandsteiner wird dies natürlich kein leichtes Unterfangen werden. Also heißt es alle zusammen und gemeinsam kämpfen für den nächsten Punktgewinn, damit der Abwärtstrend gestoppt wird!

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page