top of page
  • micgue

Günther mit drei Treffern in Frankenhain

Mit einem am Ende hochverdienten 4:0-Erfolg siegte unsere Mannschaft am letzten Sonntag bei der Spielgemeinschaft Bad Lausick II / Frankenhain II und hält somit Anschluss an die Spitzengruppe der Liga und steht nunmehr bei 30 Zählern. Zum Spieler des Tages avancierte dabei Michael Günther, der sein Trefferkonto mit drei Toren weiter nach oben schraubte. Per direkt verwandeltem Freistoß trug sich aber auch Jamie Tyler Thomas in die Torschützenliste ein.

Aufstellung: Günther – Herter – Grun – Gentsch – Lange (C) – Schroeder – Ertner – Lifka – Thomas – Eisert – Günther

Bei frühlingshaften Temperaturen begann das Spiel auf dem Sportplatz in Frankenhain von Beginn an mit viel Ballbesitz für unsere Elf. Der Gastgeber scheute sich jedoch nicht und suchte selbst, sobald in Ballbesitz sein Glück im Angriff, aber die Bemühungen verpufften zunächst. Unsere Mannschaft war dementsprechend um Spielkontrolle bemüht, doch auf dem teils holprigen Untergrund war dies meist schwer zu realisieren. Mit schnellen Tempostößen über die flinken Außenspieler sollte der Riegel der Heimmannschaft geknackt werden, doch es brauchte dazu erst zwei Standardsituationen. Zunächst verwandelte Michael Günther einen Strafstoß, nachdem Sandy Eisert regelwidrig zu Fall gebracht wurde und kurze Zeit später traf Jamie Tyler Thomas per Aufsetzer nach einem zugesprochenen Freistoß kurz vor der Strafraumgrenze. Gespielt war da noch keine Viertelstunde und unsere Elf hatte die gewünschte Führung erzielt. Wer als Zuschauer, egal auf welcher Seite, nun glaubte, es würde ein ähnliches Resultat geben wie im Hinspiel, sah sich allerdings getäuscht. Die Angriffsbemühungen des Gastgebers blieben aber weiterhin sporadisch und nicht wirklich zwingend genug, um ernsthaft für Gefahr zu sorgen, da bis auf einen Kopfball aufs Tor des erneut zwischen den Pfosten stehenden Maik Günthers nichts Nennenswertes zu berichten ist. So blieb es bei dieser knappen 2-Tore-Führung bis zur Halbzeit, da beste Möglichkeiten unserer Mannschaft ebenfalls nicht genutzt wurden. So rettete zum Beispiel Sebastian Pelzer bei einem Schuss von Eisert noch auf der Linie und auch Tom Lifka scheiterte aus aussichtsreicher Position im direkten Duell an Ralf Kochan im Tor der Heimelf.

Nach einer kurzen Halbzeitansprache und dem Wiederanpfiff stellte unsere Elf dann die Weichen endgültig auf Sieg. Einen Einwurf von Jimmy Lange verlängerte Eisert auf den durchlaufenden Günther und dieser traf mit dem Knie ins gegnerische Tor. Die Messe war im Grunde gelesen, aber die Spielgemeinschaft versuchte weiter mutig nach vorn zu spielen, sobald sie den Ball besaß. Nach einer reichlichen Stunde dezimierte sich unsere Mannschaft dann wieder selbst. Der bereits verwarnte Thomas störte Kochan beim Abschlag und der an diesem Tag häufig etwas kleinlich pfeifende Unparteiische sah dies als weiteres Foulspiel und schickte den Flügelspieler vorzeitig zum Duschen. Es sei auch erwähnt, dass das Schiedsrichtergespann um den jungen Referee Richard Zschaage auf beiden Seiten manch fragwürdige Entscheidung traf und damit zum Teil Unmut bei allen Akteuren auf und neben dem Platz hervorrief. Beide Trainer wechselten zum Schluss der Partie noch frische Kräfte ein, ohne das sich am Spielgeschehen viel änderte. Mit seinem dritten Treffer an diesem Tag machte Günther wenige Minuten vor dem Ende schließlich den Sack zu. Auf der Gegenseite besaß der Gastgeber zwar noch eine dicke Chance für den Ehrentreffer, aber Günther im Tor vereitelte diese Möglichkeit reflexartig und hielt seinen Kasten sauber. Kurz zusammengefasst war somit das Brüderpaar Günther an diesem Tag der Garant für drei wichtige Punkte. Sowohl in der Defensive als auch im Sturmzentrum.

An diesem Samstag dürfen wir nach nun drei Auswärtsspielen endlich mal wieder zu Hause ran und es kommt kein geringerer Kontrahent als der SV Regis-Breitingen. Also seid dabei, wenn das langersehnte Derby zu Hause gegen den regionalen Nachbarn um Punkt 15 Uhr angepfiffen wird und helft uns damit, die nächsten 3 Zähler einzufahren und feiert im besten Fall einen weiteren Derbysieg mit uns gemeinsam!

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sieg über Kitzscher besiegelt Staffelsieg

Aufgrund einer couragierten und aufopferungsvollen Leistung gelang es unserer Mannschaft am vergangenen Samstag aus eigener Kraft ...

In letzter Sekunde den Sieg noch hergegeben

Nach einem dramatischen Ausgang in der Nachspielzeit verbuchte unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag ein 1:1-Unentschieden gegen die SG

Comments


bottom of page