• micgue

5:1 Erfolg über Frohburg II

Einen weiteren Testspielsieg konnte unsere Mannschaft vergangenen Samstag zu Hause gegen die zweite Mannschaft vom BSV Einheit Frohburg verbuchen. Aufgrund des Spielverlaufs geht der Erfolg in dieser Höhe letztendlich auch in Ordnung, obgleich der Frohburger Ehrentreffer kurz vor Ultimo auch verdient war.

Aufstellung: Steinecke – Günther – Schädlich (C) – Schroeder – Grun – Heine – Lange – Günther – Lifka – Fobian – Schröder

Von Beginn an versuchte unsere Mannschaft das Heft gegen den unterklassigen Gegner in die Hand zu nehmen und dies wurde seitens der Gäste zunächst auch gestattet, da Frohburg sich in die eigene Hälfte zurückzog und das Heil in der Defensive suchte. Mit viel Ballbesitz und den daraus resultierenden langen Ballstafetten konfrontiert, versuchte unsere Elf trotzdem schnell hinter die gegnerische Kette zu gelangen. Nach knapp einer Viertelstunde sollte der erste richtige Angriff auch gleich die Führung bedeuten. Nach feiner Vorarbeit über rechts brachte Jimmy Lange das Spielgerät zum einschussbereiten Tom Lifka und dieser nutzte die Gunst der Stunde und traf flach ins Frohburger Tor. Bei den mutigen, aber eher sporadischen Angriffen der Gäste stand unsere Hintermannschaft sicher und brachte den Ball schnell wieder unter Kontrolle. Nach gut einer halben Stunde konnte Lange eine weitere Chance nutzen und auf Zwei zu Null erhöhen. Auf der Gegenseite kam Frohburg vor dem Pausenpfiff auch durch Eckbälle nicht wirklich zum Abschluss und Martin Steinecke im Tor war weitestgehend beschäftigungslos. Zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte Coach Tröger dann zunächst alle vier vorhandenen Einwechselspieler und somit auch frischen Elan in die Partie. Gleich mit seiner ersten Aktion nach wenigen Augenblicken bugsierte dann Sandy Eisert nach Zuspiel von Lange das Spielobjekt vorbei an Tobias Pfeiffer im Tor und schraubte das Ergebnis so weiter in die Höhe. Am Spielverlauf sollte sich danach nichts groß ändern. Unsere Mannschaft hatte weiterhin mehr Ballbesitz und Frohburg suchte hin und wieder den Weg nach vorn. Der vierte Treffer durch Michael Günther und ein Frohburger Eigentor sorgten dann eine Viertelstunde vor Schluss für die endgültige Entscheidung, aber Frohburg wollte wenigstens selbst noch ein Tor und den Ehrentreffer erzielen. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung schaltete Frohburg kurz darauf blitzschnell um und Marvin Müller nutzte die Überzahlsituation und überwand Steinecke im Tor. Wenige Zeigerumdrehungen später pfiff Schiedsrichter Lars Richter, der die Partie sehr souverän leitende pünktlich ab und entließ beide Mannschaften nach einem fairen Handshake in den Feierabend.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen