Deutzen Urgestein Rainer Törpel ist 70

LVZ 13.5.2013

 

Ein Urgestein des Deutzener Fußballs wurde gestern 70 Jahre alt. Rainer Törpel gehört seit gut 60 Jahren dem Sportverein SV Blau-Weiß Deutzen (früher Aktivist Deutzen) an und hat dem Fußball im Verein als Spieler und Trainer seinen Stempel aufgedrückt. Mit 18 Jahren rückte Törpel in die erste Mannschaft auf, mit der er Pfingsten 1961 sein erstes Spiel bestritt, damals gegen Herne Kray. Dass er seinen Stammplatz in der Ersten zu Recht erhielt, zeigte Törpel schon am 1. Juli 1961, als er beim 5:2 gegen Geyer viermal ins gegnerische Tor traf. Bis 1975 blieb Rainer Törpel ein Leistungsträger seiner Mannschaft. Seine ausgeprägte sehr gute Technik machte ihn in den Sechzigern und Siebzigern zum erfolgreichsten Torschützen, diese Jahre waren mit drei Kreismeistertiteln und zwei Pokalsiegen auch die erfolgreichsten des Deutzener Fußballs. Während seiner Armeezeit spielte Törpel bei Vorwärts Sonneberg in der Bezirksliga. Mit Deutzen stieg er 1964 erstmals in die Bezirksklasse auf. Auch zur Einweihung des neuen Sportplatzes in Deutzen stand Rainer Törpel am 17. September 1967 vor fast 1500 Zuschauern mit auf dem Platz. Deutzen gewann damals 3:1 gegen Altenburg II. Zwei der drei Tore schoss Rainer Törpel. Während seiner aktiven Zeit in der ersten Deutzener Mannschaft von 1961 bis 1975 erzielte der leidenschaftliche Kicker insgesamt 314 Tore. 1990 begann die zweite Karriere des Rainer Törpel beim SV Blau-Weiß Deutzen. Sechs Jahre lang trainierte er die erste Mannschaft. Unter seiner Leitung gelang 1993 der Aufstieg in die Kreisliga, in der Saison 1994/1995 führte Törpel seine Jungs zum Pokalsieg mit dem erfolgreichen Endspiel gegen Kitzscher (2:0). Als Deutzen 1996 wieder im Pokalfinale stand, gab Rainer Törpel kurz zuvor seinen Abschied bekannt, er begründete den Rückzug damals mit persönlichen und gesundheitlichen Problemen. Seine Fußballer machten ihm ein Abschiedsgeschenk, sie gewannen 2:0 gegen Gnandstein. Der Verein wünscht Rainer Törpel zum Siebzigsten alles Gute und Gesundheit.

Ein Deutzener Urgestein: Rainer Törpel wurde gestern 70 Jahre alt.

Foto: Dieter Wehefritz